Thailand - Die ultimative 3 Wochen Route

 

Willst du nach Thailand reisen, warten dort traumhafte Strände, atemberaubende Natur, unglaublich leckeres Essen und super freundliche Menschen auf dich. Thailand ist ein gutes Land für Backpacking-Einsteiger, da du leicht von A nach B kommst und alles auf Individualreisende ausgerichtet ist. 

 

In 3 Wochen kannst du dir einen guten Einblick über das Land verschaffen. Du kannst den Dschungel im Norden erkunden, Elefanten besuchen, Tempel besichtigen und an den schönsten Stränden Thailands schnorcheln gehen. 

 

Mit meiner Route zeige ich dir wie.

 

Generell solltest du für eine Fernreise immer mindestes 3 Wochen einplanen, falls du aus Deutschland anreist. Die Flugzeit und die Zeit die du benötigst um dich an die aktuelle Tageszeit zu gewöhnen, nehmen sonst zu viel Zeit ein. Ebenfalls solltest du beachten, dass die Reisezeit zwischen den Orten länger ist, als in Deutschland. Oft sind Straßen nicht so gut ausgebaut und eine Autobahn Fehlanzeige.

 

Wenn du mehr Zeit zur Verfügung hast, dann kannst du dich glücklich schätzen, es gibt nämlich viel zu sehen. 3 Wochen geben dir allerdings einen tollen Einblick in das Land und lassen dir noch Highlights für die zweite Reise nach Thailand übrig :)

Tag 1 - Ankunft in Bangkok

Angekommen am internationalen Flughafen Bangkoks, machst du dich auf den Weg zur Stadtbahn (Railway Airport Link). Die Fahrt kostet ca. 1,15€ und du erreichst schnell (ca. 30-40min.) und kinderleicht die Stadt. Im Gegensatz zum Taxi, welches ca. 20-30€ kostet und durch den Verkehr bis zu 60 Minuten braucht. 

Je nachdem zu welcher Uhrzeit du ankommst, nimmst du dir ein Tuk Tuk zur Khao San Road und stürzt dich kopfüber in den Kulturschock. Dort probierst du dich durch Thailands Street Food, schlenderst durch die Partymeile und erholst dich danach im hoteleigenen Rooftop Pool von der Anreise. Mein absolutes Lieblingshotel in Bangkok ist das Grand Centre Point Hotel Terminal 21.

Vom Pool hat man einen Wahnsinns Ausblick auf die Stadt, es liegt direkt an der Bahnstation und der der Service ist überragend. 


Tag 2-3 Bangkok & umgebung

Nachdem du deinen Jetleg halbwegs ausgeschlafen hast, kannst du die Stadt erkunden. Bangkok ist ziemlich interessant und vereint alte Traditionen, moderne Thais, wunderschöne Tempel und den größten Markt Asiens. 

Tag 1: Tempel Tour
Die schönsten Tempel Bangkoks

  • Wat Phra Kaeow
  • Erawan Shrine
  • Wat Arun
  • Wat Po

Abends schmeißt du dich in dein schickstes Outfit (Männer in eine lange Hose/geschlossene Schuhe/ Frauen schicke Sandalen/ keine Flip Flops) und es geht in die Hangover Rooftop Bar. Hier lässt du den Abend bei einem Cocktail und einem faszinierenden Blick über die Stadt ausklingen. 

 

Tag 2: Chatuchak Market und Lumphini Park

Der Markt ist mit über 10.00 Ständen der größte in Thailand. Hier gibt es nichts was es nicht gibt und vor allem sensationelles Kokosnusseis! 

Danach geht es noch einmal zurück ins Getümmel und zwar nach Chinatown. Chinatown ist eine eigene Welt für sich. Kulturschock die Zweite!

Abends nimmst du den Nachtzug mit Schlafabteil nach Chiang Mai. 

Nimm einen Zug, der morgens oder mittags in Chiang Mai ankommst, damit du die atemberaubende Landschaft im Norden beim vorbeifahren sehen kannst!  


Tag 4-8 Chiang Mai & Umgebung

Mittags angekommen in Chiang Mai beziehst du erstmal deine Unterkunft für die nächsten Tage. Mein absoluter Tipp ist hier das Green Tiger Vegetarian House. Das Hotel befindet sich am Rande der Altstadt und ist somit ein super Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden. Die zweitgrößte Stadt Thailands hat viel zu bieten. Jede Menge Outdooraktivitäten, Elefanten-Farmen, Trekking-Touren, Fahrrad- oder Kayaktouren. 

Tag 4: Erkundung der Stadt 

 

Der halbe Tag ist schon vorbei, daher lohnt eine Tour nicht mehr. Schlendere heute einfach durch die kleinen Gassen der Stadt, genieße das köstliche Essen auf der Veranda eines der zahlreichen Restaurants und beobachte das Treiben. 

Tag 5: Elefantenfarm und Nachtmarkt 

An Tag 5 kannst du eine geführte Tour zu einer Elefantenfarm machen. Viele der Farmen nehmen gerettete Tiere auf und zeigen dir, wie man sie füttert und sie badet. Achte darauf, dass es keine Farm ist, auf denen du auf den Tieren reiten kannst, damit die Tiere nicht unnötig gestresst und gequält werden. 

Abends wartet der Chiang Mai Nachtmarkt auf dich. Hier kannst du schlendern, shoppen und allerlei Köstlichkeiten essen. Ein Highlight ist das "gebratene Eis," welches frisch vor deinen Augen zubereitet wird. 

Tag 6-7: Trekkingtour mit Übernachtung in einem Bergdorf

Wer Lust hat das authentische Thailand kennen zulernen, sollte unbedingt eine Wanderung zu einem Bergdorf machen. Pooh´s Trekking ist in Chiang Mai bekannt dafür. Eine 2 Tagestour umfasst die komplette Wanderung mit Guide, der Unterbringung bei einer Gastfamilie, das gesamte Essen und der Transport hin und zurück. Die Tour ist ehrlich gesagt, dass anstrengendste was ich jemals gemacht habe aber es hat sich sowas von gelohnt! 

Tag 8: Wellnesstag und Flug nach Krabi 

Nach de ganzen Strapazen gönnst du dir eine schöne Thaimassage und begibst dich langsam auf den Weg zum Flughafen. Denn es geht weiter nach Krabi.

Von dort geht es dann per Minitaxi weiter zu den Banana Bungalows. Hier kannst du in der Hängematte entspannen, schwimmen gehen und von der Wanderung entspannen. 


Tag 9-14 Krabi & Koh Yao noi

Krabi ist bekannt für seine bizarren Felsformitäten und seine traumhaften Strände und gehört daher zu den meist besuchten Orte Thailands.

Tag 9: Leih dir einen Roller & Railay Beach

Um Krabi zu erkunden, leihst du dir am besten einen Roller aus. Von hier fährst du zum Ao Nang Beach und nimmst ein Boot zum Railay Beach. Hier kannst eine kleine Wanderung zum Aussichtspunkt machen und eine Kokosnuss am schönsten Strand schlürfen. Pass hier gut auf deine Sachen auf, der Strand ist voller Affen, die es auf Wertsachen abgesehen haben! 

Tag 10 & 11: Hängematte, Kokosnuss und Kayaking 

Diese beiden Tage kannst du zum erkunden der Strände, zum entspannen und für Outdooraktivitäten nutzen. Die Mitarbeiter der Bungalows organisieren alles was in der Umgebung möglich ist. Vom Roller bis zur Kayaktour. Ein echtes Highlight ist die Kayaktour durch die Mangrovenwälder rund um Krabi. 

Tag 12 - 14: Koh Yao Noi

Bevor ich nach Thailand geflogen bin, habe ich ehrlich gesagt noch nie etwas von dieser Insel

 

gehört. Noch sehr unbekannt und überhaupt nicht touristisch ist dieses kleine Juwel. 

Nur ein paar Kilometer entfernt der Bungalows, an einem kleinen Hafen fährt die Fähre dorthin. 

Die Fähre fährt jede volle Stunde und bringt dich in ca. 45 Minuten auf die kleine Insel. 

Die kleine Insel kannst du ebenfalls mit einem Roller erkunden. Es gibt einen tollen Wasserfall und einen kleinen Markt. Mein Tipp für die Unterkunft - Sabai Corner Bungalows. 


Tag 15-21 Koh Tao

Tag 15: Überfahrt von Koh Yao Noi nach Koh Tao

Die Überfahrt ist nicht gerade kurz aber es lohnt sich. Denn es geht zuerst von Koh Yao Noi nach Krabi zurück, von dort aus mit dem Bus nach Sura Thani und wieder auf die Fähre nach Koh Tao. 

In Koh Tao habe ich für mich das absolute Paradies gefunden und zwar an einem abgelegenen Strand, weit weg des Trubels. Hier stehen die Sai Thong Bungalows mit angegliedertem Restaurant mit Schnorchelstelle vor der Tür. 

Ganz in der nähe des Piers gibt es das beste Cafe mit Blick aufs Meer, das Coconut Monkey. Hier kann ausgedehnt gefrühstückt werden!! 

Tag 16: Schnorcheln und beachen

Schnorchelausrüstung kann in jedem Hotel ausgeliehen werden. Finden sich ein paar Reisende, kann man hier für ein paar Euro am Tag ein Long Boat und einen Fahrer buchen und zu abgelegenen Korallenriffen fahren.

Tag 17: Koh Nang Yuan

Zugegeben, die die Insel ist ziemlich überlaufen aber wunderschön! Die Insel besteht eigentlich aus drei vorgelagerten Inseln, die über eine Sandbank miteinander verbunden sind. 

Das Wasser ist glasklar und vom Aussichtspunkt aus machst du die besten Fotos! 

Tag 19 & 20: Koh Tao genießen

Die letzten beiden Tage kannst du ruhig ausklingen lassen. Zum Beispiel bei einem Kochkurs, bei einer Inselerkundung oder einfach am Strand bei einer Kokosnuss. 

An Tag 20 geht es entweder wieder zurück nach Bangkok per Fähre + Bus oder du bleibst noch eine Nacht länger und fliegst an Tag 21 von Koh Samui aus zurück nach Bangkok und weiter nach Deutschland.

Von Koh Tao kommst du mit der Fähre nach Koh Samui und kannst dir hier noch den Big Buddha, das Wahrzeichen Koh Samuis angucken.

Am Flughafen wird dann der letzte Baht für eine Massage ausgegeben und getrauert, dass es wieder zurück geht! :)

 


P.S.: Die Route habe ich mit Hilfe des Lonely Planets erstellt :) 

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine tolle Zeit in einem meiner Lieblingsländer. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Phillip (Sonntag, 13 Januar 2019 22:05)

    Hallo,
    bist du mit dem Flugzeug nach Krabi von Chiang Mai geflogen?

    LG

  • #2

    Kathiwillmeer (Samstag, 16 März 2019 04:06)

    Hallo Philip,
    ja genau, ich bin mit dem Flugzeug von Chiang Mai nach Krabi geflogen.
    Lieben Gruß,
    Kathi