Das SONNENGLAS

Auf meiner Südafrika reise habe ich eine tolle Entdeckung gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Das Sonnenglas!  Das Sonnenglas habe ich zum ersten Mal im Krügerpark auf den Tischen des Skukuza Rest Camps gesehen und mir zu Beginn nichts bei den hübsch dekorierten Einmachglaslampen gedacht. Nichts außer das sie Licht spenden sollen. 
Das Prinzip ist ganz simpel. Ein Einmachglas und einer im Deckel angebrachten Solarlampe, die sich tagsüber auflädt und nachts Licht spendet. Bei wenig Sonnenlicht kann man die Lampe über den USB Ladeanschluss aufladen. Wenn es dunkel wird, klemmt man die Metallbügel über den Deckel und schon fängt die Lampe an zu leuchten. 

 

Die Lampe wurde aber nicht nur für dekorative Zwecke entworfen, sondern aus der Not heraus, die viele Südafrikaner in den Townships plagt. Die Not, keinen Strom zu haben und somit auch kein Licht, sobald die Sonne unter geht. Die Strompreise steigen von Jahr zu Jahr und einige Blechhütten der Townships sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Andere können sich den Strom nicht leisten. Notdürftig zusammengeflickte Kabel laufen über Häuser, Bäume und Straßen. Nicht selten kommt es vor, dass die kleinen Hütten bis auf den Grund ausbrennen. 

Aus diesem Grund wurde das Glas in Soweto, einem Township südlich von Johannesburg entwickelt und mittlerweile in die ganze Welt verkauft. Es spart zusätzlich Energie und schützt die Umwelt. 


Die Produktion und der Verkauf ermöglicht 65 Menschen aus den Townships Soweto und Alexandra einen sicheren Arbeitsplatz und ein gesichertes Einkommen. 

Für viele Menschen in Südafrika ist das Sonnenglas viel mehr als nur eine Campinglampe oder eine Dekoration. Viele sind auf das Glas angewiesen und ganze Familien werden über die Einnahmen supported.

 

Du kannst das Glas hier erwerben