Dresden - Neustadt

 

Als ich dem verlängerten Wochenende in Dresden zustimmte, dachte ich an eine schicke Altstadt, eine pompöse Semperoper und an furchtbar viele Museen. 

 

Bereits als wir das Viertel befahren, in dem sich unsere Unterkunft befindet, staune ich nicht schlecht. Es sieht ein bisschen aus wie in Köln Ehrenfeld mit einem hauch von Berlin Neukölln nur in viel sauberer.

Kleine alternative Cafés, Biomärkte und bunt bemalte Häuserwände ziehen sich durch die gesamte Neustadt. Ich hab mich sofort verliebt. Verdammt, wieso war ich hier noch nie? Sind wir in Dresden oder falsch abgebogen und wo sind eigentlich die latent rassistischen Schilder von denen ich gehört habe? 

 

Tja, mal wieder bin ich von etwas ausgegangen, was sich nicht im geringsten bewiesen hat. 

 

Damit ihr euch auch direkt verliebt, möchte ich euch ein paar Schnappschüsse nicht vorenthalten. Die erste Reaktion darauf war übrigens "Das ist doch nicht Dresden, das ist viel zu bunt." Tja...

mehr lesen 0 Kommentare